Was tun gegen Flugangst?

„Wie Du in 5 einfachen Schritten
die Flugangst besiegen wirst“

und zwar OHNE Medikamente oder Tabletten!

Kommt dir eine der folgenden Situationen bekannt vor?

  • Du bekommst feuchte Hände und ein mulmiges Gefühl, wenn du einen Flughafen auch nur von außen siehst
  • Du bekommst Schweißausbrüche, zitterst oder bist wie gelähmt
  • Du fühlst dich extrem unwohl wenn du nur an Flugzeuge denkst
  • Du verspürst Übelkeit, Panik, Hilflosigkeit, bist nervös und hast vielleicht sogar Angst zu sterben
Wenn du dich in einigen dieser Punkte wiedererkennst und trotzdem gerne Fernreisen unternehmen willst, dann solltest du die folgenden Zeilen sehr aufmerksam lesen.

Flugangst ist weit verbreitet! Egal ob Profisportler, Professor, Mann oder Frau, jung oder alt.
Jeder zweite Passagier hat Flugangst! Flugangst ist so alt wie der Wunsch nach dem Fliegen selbst.

Doch das Gute ist: Flugangst kann einfach, schnell und effektiv behandelt werden.

Vergiss Pillen und andere Medikamente.
Flugangst ist keine Krankheit, sondern etwas vollkommen gewöhnliches. Menschen haben nun mal gewisse Ängste und bei jedem sind es andere bzw. sind sie unterschiedlich stark ausgeprägt.

Vergiss Alkohol.
Du kannst die Flugangst nicht wegtrinken. Meistens machst du damit alles nur viel schlimmer.

Vergiss Beruhigungsmittel.
Was würdest du tun, wenn plötzlich ein wilder Tiger vor dir steht? Nimmst du dann ein Beruhigungsmittel? Wichtig ist, wie du mit dem wilden Tiger richtig umgehst, damit er keine Gefahr für dich bedeutet. Und genauso musst du richtig mit deiner Flugangst umgehen, damit sie kein Problem mehr für dich darstellt.

Flugangst kann einiges an Lebensqualität kosten. Das Tolle aber ist: Nach meinen Erfahrungen ist kaum eine Angst so leicht zu bewältigen wie Flugangst!

Denn: Flugangst ist in der Regel keine phobische Störung für die monatelange Therapiesitzungen notwendig sind, um sie zu bewältigen!

Hier zeige ich dir, wie du in wenigen Tagen nie wieder Angst vor dem Fliegen haben wirst und endlich angstfrei reisen kannst, wohin du willst!

Wie würdest du dich fühlen, wenn du endlich all die phantastischen Orte auf der Welt sehen könntest, die dir durch deine Flugangst bisher verwehrt blieben?

Was du hier lernen wirst:

  • Eine hochwirksame Methode, welche die Flugangst quasi per Knopfdruck abschaltet.
  • Eine genial einfache Technik, die sogar besonders „harte Fälle“ lieben werden.
  • Die Wahrheit über Turbulenzen.
  • Eine Übung, wie du Flugangst mit festem Boden unter den Füßen perfekt simulieren und so untersuchen und bekämpfen kannst.

Kurzum: Du erfährst geballtes Wissen, wie du deiner Flugangst, egal wie ausgeprägt sie auch sein mag, effektiv und im Handumdrehen den Garaus machen kannst! Und das ohne monatelange Therapie, ohne Medikamente, ohne Esoterikzauber, ohne sinnlosen Übungen, die du im Internet zuhauf findest.

Befreie dich jetzt ein für allemal von deiner Flugangst!

Doch zunächst: Wer bin ich und wieso solltest du mir zuhören?

Mein Name ist Ralf Dahler und ich bin Mit-Autor des Bestsellers „Nie mehr Flugangst.“ Seit nunmehr 4 Jahren bin ich erfolgreicher Autor und Coach im Bereich Flugangstbewältigung und helfe Menschen ihre Flugangst endgültig zu bewältigen und so ein neues Leben anzufangen.

Ich selber litt bis vor 6 Jahren noch selbst unter starker Flugangst. Dies schränkte mich persönlich als auch geschäftlich stark ein. Bei meiner Karriere ging es nicht weiter voran und familiär war meine Situation eine einzige Katastrophe.

Urlaub konnten wir nur dort machen, wo der Zug oder das Auto hinreichte. Eine einzige Strapaze. Nach Spanien oder in die Türkei waren wir tagelang unterwegs. Das kostete endlos Nerven und Streit gehörte zur Tagesordnung.

Jedes Jahr zur Urlaubszeit verfolgte mich meine Flugangst. Sie bestimmte, wo ich mich erholen durfte, welche Orte ich sehen durfte. Jede Reise ins Ausland war kaum bis gar nicht ohne Stress und Ärger möglich.

Meine Flugangst bestimmte mein Leben, sie beherrschte mich, sie raubte mir einen Großteil meiner Lebensqualität, sie war verantwortlich dafür, dass ich meiner Frau und meinen Kindern nicht „mehr“ bieten konnte.

Doch dann kam es dazu…

Als ich mich eines Tages doch in ein Flugzeug getraut habe, war es eine einzige Katastrophe. Bereits direkt nachdem ich gebucht hatte, bekam ich schon ein flaues Gefühl im Magen. Ich schwitzte und zitterte am ganzen Leib.

Mit jedem Tag, mit dem der Flug näher rückte, verstärkte sich die Angst. Obwohl ich noch festen Boden unter den Füßen hatte und rational wusste, dass ich mich in keine Gefahr begeben würde, hatte ich Todesangst.

Auf der Fahrt zum Flughafen wurde ich immer unruhiger. Obwohl ich ein sehr ruhiger und geselliger Mensch bin, wurde ich gegenüber meiner Frau aggressiv. Plötzlich störte mich jede Lapalie. Warum verflixt kann der Taxifahrer keine entspanntere Musik einschalten??

Es war fast unerträglich. Auf dem Weg zum Flughafen fühlte ich mich wie auf dem Weg zum Schlachthaus. Gleich ist es aus mit mir, wenn ich nicht sofort die Notbremse ziehe und wieder zurück nach Hause fahre! Drinnen beim Check-In hielt ich es kaum noch aus. Ich sagte immer wieder: „Ich fliege nicht!“, „Ich kann das nicht!“

Ich fühlte, wie mich die Leute beobachteten. Meine Frau versuchte mich immer wieder zu beruhigen. Ich blickte zu den anderen Passagieren, die gleich die Maschine mit mir betreten werden. Jeder der Passagiere könnte durch sein Fehlverhalten eine Notlandung oder noch schlimmer: einen Absturz provozieren! Also musterte ich jeden Einzelnen. Bei einer „besonders verdächtigen“ Person dachte ich mir, wie die Fluggesellschaft nur „so einen“ mitfliegen lassen kann?

In die Höhle des Löwen…

Als nun die Zeit gekommen war die Maschine zu betreten, wurde ich kurzatmig und bekam schlecht Luft. Ich konnte nicht glauben was ich da gerade tue. „Ich will hier nur weg!“, dachte ich.

Ich setze mich auf meinen Platz. Bei der Buchung habe ich darauf bestanden einen Notausgangsitz zu haben! Mir war es völlig egal, was die Fluggesellschaft gesagt hatte, nämlich dass Notausgänge nicht sicherer oder unsicherer sind als alle anderen Plätze. Ich bestand darauf und machte meine Buchung von einem Sitz am Notausgang abhängig. Trotz dessen, dass ich an einem anderen Tag fliegen musste, als ich wollte, weil die Maschine schon fast ausgebucht war.

Kurz vor dem Start nahm ich starke Beruhigungstabletten und Schlaftabletten, obwohl mir mein Arzt dringend davon abgeraten hat. Geringer Luftdruck in Verbindung mit Medikamenten, die sich gegenseitig beeinflussen und atemdepressiv machen, ist keine gute Idee.

Durch meine Flugangst konnte ich kaum noch rational denken und nahm die Medikamente. Ich bin ein hohes Risiko eingegangen, nur um den Flug irgendwie zu überstehen.

Jetzt ging es los.

Nein, doch noch nicht. Der Start verzögert sich um ein paar Minuten. Wie kann das sein? Ist etwas nicht in Ordnung? Ja, etwas stimmt hier nicht! Ich hab’s gleich geahnt, als ich das Flugzeug betreten habe! Es ist viel zu alt und müsste längst auf den Schrottplatz gehören!

Letztendlich setzte sich die Maschine in Bewegung. Jedes Geräusch, jede Bewegung des Flugzeugs wurde gemustert und jedes Mal habe ich eine Störung des Normalbetriebs hineininterpretiert. Ich fragte die Stewardess ob „das“ normal sei. Sie versicherte: Alles normal. „Haben Sie Flugangst?“, fragte sie. „Ja“, sagte ich. Daraufhin erwiderte sie, dass alles in Ordnung sei und es keine technischen Schwierigkeiten gebe. Das beruhigte mich allerdings kein bisschen.

Mir wurde übel, ich bekam Kopfschmerzen und Herzrasen. Als die Maschine für den Start beschleunigte dachte ich: „Jetzt ist es aus!“ und als das Flugzeug abhebte, erreichte meine Panik ihren Höhepunkt. Während des Fluges konnte ich mich kurzzeitig beruhigen. Ein paar Mal wackelte das Flugzeug in der Luft, was meinen Herzschlag sofort beeinflusste. Auch die Landung war eine Qual! Was ist, wenn der Pilot die Landebahn verfehlt, die Räder nicht ausfahren, die Reifen platzen, oder die Bremsen versagen?

Der Flug war die reinste Hölle für mich. Auch wenn ich den Rückflug nicht wahrgenommen habe, sondern mit dem Zug zurück nach Hause gefahren bin, habe ich mich ab diesem Zeitpunkt dafür entschlossen etwas gegen meine furchtbare Flugangst zu tun.

Jetzt war Schluss!

Ich entschloss mich, mich meiner Angst zu stellen und habe intensiv nach Lösungen gesucht, die meine Flugangst für immer verschwinden lassen.

Ich besuchte Seminare, kaufte Bücher und probierte einfach alles aus, was angeblich gegen Flugangst helfen soll.

Aus meinen gesammelten Erfahrungen, dem Ausprobieren und Testen hunderter von Methoden, habe ich nach vielen Monaten endlich herausgefunden, was WIRKLICH funktioniert.

Tatsächlich konnte ich meine Flugangst für immer bekämpfen!

Auch in meinem Bekanntenkreis war Flugangst verbreitet. In mehr oder weniger starken Fällen. Ich habe ihnen natürlich erzählt, wie ich es endlich geschafft habe meine Flugangst zu überwinden, also welche Methoden wirklich funktionieren. Und Tatsache: Auch sie konnten endlich angstfrei mit dem Flieger reisen.

Daraufhin entschloss ich mich, weiteren Menschen zu helfen, ihre Flugangst zu besiegen. Und letztendlich ist daraus in Zusammenarbeit mit Helmut Gredofski mein digitaler Bestseller „Nie mehr Flugangst“ entstanden, damit ich noch mehr Menschen helfen kann.

Wenn du auch deine Flugangst endlich loswerden willst, dann hol dir jetzt den Ratgeber zur Flugangstbewältigung „Nie mehr Flugangst“, um schon in wenigen Tagen angstfrei durch die Lüfte reisen zu können.

Du wirst sehen: es geht ganz leicht!

was tun gegen Flugangst
70-seitiges eBook von Ralf Dahler und Helmut Gredofski
im PDF-Format (Abbildung symbolisch)
zum sofortigen Runterladen für nur 27,95 €

  • wie du die Flugangst besiegen kannst
  • leicht nachvollziehbare Schritte
  • vertrau mir – es funktioniert!

aviophobie

Denk an die Unsummen, die du für nutzlose Medikamente, Seminare oder anderes ausgegeben hast.
„Nie mehr Flugangst“ bekommst du für gerade einmal 27,95 €.

Flugangst Medikamente

70-seitiges eBook von Ralf Dahler und Helmut Gredofski
im PDF-Format zum sofortigen Runterladen für nur 27,95 €

Flugangst Forum

 

Häufig gestellte Fragen:
  • Bisher hat nichts geholfen, um meine Flugangst zu bewältigen.
    Was ist bei „Nie mehr Flugangst“ anders?

    Durch die Methoden aus „Nie mehr Flugangst“ wirst du lernen dich wirkungsvoll gegen die Flugangst zu desensibilisieren. Herkömmliche Methoden basieren auf irgendeiner Stressbewältigung, langweiligen Übungen zur Selbstkontrolle und gezwungenen Angstbewältigungsübungen. Mit „Nie mehr Flugangst“ lernst du fast schon spielerisch, wie du deine Flugangst überwinden kannst.
  • Ich kann mir nie und nimmer vorstellen überhaupt in die Nähe eines Flugzeuges zu gehen. Können Sie mir helfen?
    Auf jeden Fall, ja! Ich konnte schon etlichen, besonders „schweren Fällen“ dabei helfen regelrecht gerne ein Flugzeug zu betreten.
  • Flugangst hin oder her. Ich halte Fliegen nicht für sicher.
    Ich fühle mich wohler mit dem Zug oder dem Auto.
    Alles, was du über die Sicherheit von Flugzeugen wissen musst, findest du in „Nie mehr Flugangst“. Du erfährst alles über Sicherheitsvorkehrungen, Sicherheitschecks, Wartungen und was in gewissen Ernstfällen passiert und wie das Bordpersonal vorgeht. Nachdem du Bescheid weißt, bin ich mir sicher, dass du mir zustimmen wirst, dass Fliegen gar nicht so unsicher ist, wie du immer dachtest. Im Gegenteil: Sicherer reisen geht kaum!
Erfülle dir endlich den Wunsch
vollkommen angstfrei zu fliegen! Jetzt:

70-seitiges eBook von Ralf Dahler und Helmut Gredofski
im PDF-Format zum sofortigen Runterladen für nur 27,95 €
:

Flugangst besiegen

 

Guten Flug!
Ihr Ralf Dahler

Eingehende Suchbegriffe:

  • flugangst überwinden

Bewertung:

Flugangst-Tipps
Rated 4.7 out of 5 based on 178 reviews.